Chesindorf-Brass nennt sich ein Quartett aus der TMK Köstendorf.

Chesindorf, der erstmalig urkundlich erwähnte Namen von Köstendorf (784 n. Chr.), bildet den ersten Teil des Namens.

Die Bezeichnung „Brass” kommt aus dem Englischen und bedeutet „Messing”. Weltweit wird dieser Begriff für Blechblasinstrumente bzw. Blechblasformationen verwendet.

Das Repertoire umfasst Stücke vom Barockzeitalter z.B. von Bach oder Händel bis zu zeitgenössischen Kompositionen, welche häufig vom musikalischen Leiter Fritz Pötzelsberger, arrangiert werden.

Die Gruppierung ist als Quartett, also mit 4 Musikern besetzt. Die Brüder Matthias und Walter Bann führen mit den Trompeten die Höhen an, auf der Posaune spielt Fritz Pötzelsberger, und Matthias Altmann auf der Tuba ist für die tiefen Töne zuständig.

Es sind Anlässe wie Hochzeiten, Firmenjubiläen, Weihnachtsfeiern, Gottesdienstgestaltungen oder auch private Ständchen, für die die Gruppe gerne engagiert wird.

Logo_NEU.png

© Trachtenmusikkapelle Köstendorf

© Bilder: Fritz & Beatrix Pötzelsberger

Gestaltung: Franz Kranzinger

  • Zur Facebook Seite der TMK Köstendorf