Böhmische_02_komp.jpg

Seit nunmehr 11 Jahren (Gründung 2008) gibt es die böhmische Besetzung der TMK Köstendorf, die von Fritz Pötzelsberger ins Leben gerufen wurde. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine kleine Formation, die einer typischen böhmischmährischen Blasmusikbesetzung entspricht.

Ein auffälliger Unterschied zur heutigen österreichischen Blasmusikbesetzung ist unter anderem die Verwendung der Es-Klarinette. Ein Hauptmerkmal des zugehörigen Musikstils ist das Wechselspiel in der Melodieführung zwischen Flügelhorn bzw. Trompete und Tenorhorn.

Eine harmonische und schwungvolle Melodie ist ebenfalls ein Grund für die große Beliebtheit dieser Unterart der Blasmusik. Allgemein dient das Musizieren in einer kleinen Formation in großem Maße auch der musikalischen Weiterbildung, und zwar vor allem im Bereich des Zusammenspiels und der Intonation.

Mit der Köstendorfer Böhmischen wird eine musikalische Lücke geschlossen, die vor allem in der schwungvollen Umrahmung von kleineren Festen ihre Stärke ausspielt. Neben diversen Festen stehen auch die Gestaltung von Hochzeiten auf dem Programm. Vom Kirchgang bis zum Brautstehlen wird in böhmischer Manier für beste Stimmung gesorgt.

Logo_NEU.png

© Trachtenmusikkapelle Köstendorf

© Bilder: Fritz & Beatrix Pötzelsberger

Gestaltung: Franz Kranzinger

  • Zur Facebook Seite der TMK Köstendorf